Fenster schließen

PEZI HAT ANGST

So wie alle Teddybären mag auch Pezi sehr gerne, wenn er von einem Menschenkind geknuddelt und liebevoll gedrückt wird.

Um während der Nacht nicht alleine in einer Ecke schlafen zu müssen, liebt er es im Bett bei seinem Menschenkind zu schlafen. Oh ja, das ist richtig fein für beide.
Doch wenn das Menschenkind den kleinen Pezi während des Schlafs aus dem Bett wirft, das mag er gar nicht. Pezi muss dann ganz alleine und ängstlich auf dem harten Boden versuchen weiterzuschlafen.
Ängstlich ist er deshalb, da ihn niemand vor den Nachtgespenstern schützen kann. Der Teddybär hofft dann immer inständigst darauf, das Menschenkind wacht auf und bemerkt wenn Pezi vor Angst zitternd am Boden liegt.
So ist es auch meist und das Menschenkind nimmt ihn behutsam wieder zu sich unter die warme Decke. Bereits nach kurzer Zeit legt sich die Angst von Pezi wieder, und er schläft mit einem zufriedenen Lächeln ein.
Es passierte jedoch auch schon öfter und das Menschenkind wollte nicht aus seinen Träumen erwachen. Dann bleibt dem kleinen Pezi nicht viel mehr übrig, als darauf zu hoffen, die Bärengeister verhalten sich anständig.

Gebt bitte stets gut acht auf euren Teddy, denn auch sie verspüren manchmal Angst.

© by Joachim Hofko

Fenster schließen