Fenster schließen

GEDANKEN VON PEZI

Da mein Menschenkind im Moment nicht daheim ist, muss ich einige Zeilen niederschreiben.
Wo mein Menschenkind jetzt ist, während ich alleine zu Hause auf ihn warten muss? Das Menschenkind sagt oft, einkaufen zu gehen. Da mein Menschenkind Lebensmittel und manchmal auch Putzmittel aus dem Supermarkt holen muss. Ich denke dann immer, das ist sicher nur eine Notlüge.
Schließlich können wir Teddybären doch sehr gut von Luft, Liebe und Wärme leben. Also müsste es doch auch bei den Menschenkindern so sein. Vielleicht reichen meinem Menschenkind jedoch nicht alleine diese Grundbedürfnisse.
Warum sollte das Menschenkind denn sonst jeden Morgen Nahrungsmittel zu sich nehmen?
Es wird als Frühstück bezeichnet und das sieht immer richtig lustig aus. Eine braune Flüssigkeit lässt mein Menschenkind in den Mund fließen, dazu wird oft noch etwas komisch Aussehendes genommen. Das Menschenkind nennt das seltsam aussehende Ding Müsli, und andere Sachen werden Brot oder Marmelade genannt.
Zwar nicht so oft, aber doch auch hin und wieder gibt es ein total lustig aussehendes Ding. Dazu sagt mein Menschenkind immer Ei. Dieses Ei wird vorher jedoch einige Minuten in sehr heißes Wasser gelegt. Ich habe zwar Wasser auch gerne, aber nicht kochend Heißes. Und nur in der komischen Maschine in die ich mit meinen Freunden schon mehrmals gesteckt wurde. Diese Maschine nennt mein Menschenkind Waschmaschine. Uuuiii, so ein Tag ist immer lustig, danach kommen meine Freunde und ich wieder angenehm duftend an unseren Platz.
Mittags nimmt das Menschenkind wieder Nahrung zu sich. Was das jedoch dann alles sein soll, weiß ich nicht. Sieht aber total komisch aus, vor allem wie es vorher zubereitet werden muss. Sehr oft mit vielen verschiedenen, herrlich duftenden Kräutern und lustigen weißen Kristallen. Auch ein schwarzes Pulver ist meist dabei, mein Menschenkind muss dann immer hatschi machen.
Abends genügt meinem Menschenkind fast immer Obst oder Gemüse. Das wird vom Menschenkind immer ohne es vorher heiß zu machen gegessen. Danach lässt mein Menschenkind sehr oft wieder diese seltsame braune Flüssigkeit, wie morgens zuvor, in den Menschenmund fließen. Ob das eine Zauberflüssigkeit ist, weiß ich jedoch nicht.

© by Joachim Hofko

Fenster schließen